Die Tafel in Lipperode

 

 

Tafel in Lipperode - Freitags 14 Uhr

Wir wollen, dass alle ihr tägliches Brot haben und es nicht weggeworfen wird!

Viele Tonnen Lebensmittel werden täg-lich vernichtet, obwohl sie noch verzehr-fähig sind. Die „Tafel“ schafft eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel.

Einwandfreie Lebensmittel werden ge-sammelt und gegen einen symbolischen Kaufpreis weiter an Menschen gegeben, die unsere Unterstützung brauchen.

Durch Vorlage eines Berechtigungs-scheines können die Lebensmittel in Lipperode im St. Michaels-Pfarrheim, Sandstr. 2 jeweils freitags von 14.oo bis 15.00 Uhr von den Bewohnern der östlichen Stadtteile (Lipperode, Esbeck, Hörste, Rixbeck, Garfeln, Mettinghausen, Rebbeke) erworben werden.

Berechtigungsscheine werden bei der Tafel in Lippstadt, Nicolai- Pfarrzentrum, Klosterstr. 5 ausgestellt:
Geöffnet: dienstags von 14 -16 Uhr
freitags von 10 - 12 Uhr

Getragen wird die Tafel von der Caritas-Konferenz St. Michael Lipperode, ehrenamtliche HelferInnen stehen bereit.


Rückfragen sind zu richten an:
Diakon Josef Bongartz (Tel. 62784 (AB) oder Willi Pieper (Tel. o171 / 868 33 01 E-mail: pieper@caritas-soest.de)

 

Bildergebnis für die tafel