Nachrichten

Pfarrnachrichten Mitt & Nord

 

Silbernes Priesterjubiläum

Silbernes Priesterjubiläum 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Frei nach dieser Weisheit will ich davon reden, was mich in wenigen Wochen ereilt.

Im Mai 1994 wurde ich vom früheren Kardinal Johannes Joachim Degenhardt im Paderborner Dom zum Priester geweiht. Dies jährt sich nun zum 25. Mal.

Seit der Priesterweihe habe ich nach einer Vikarsstelle in Soest, dem Landpastor sein in Meiste, Kneblinghausen und Langenstrasse, der geistlichen Leitung eines Kinder- und Jugendverbandes auf Diözesanebene, einer Pastorenstelle in Erwitte, meine Bleibe in Lippstadt gefunden.

Als Krankenhauspfarrer am evangelischen Krankenhaus und Seelsorger

in den Pastoralverbünden Lippstadt Mitte und Nord bin ich seit 2005 in

St. Bonifatius wohnhaft.

Es ist viel geschehen in diesen Jahren und dafür möchte ich danken,

für die Menschen, denen ich Priester sein durfte,

für die Menschen, die mich als Priester getragen haben,

für die Menschen, mit denen ich auf unterschiedliche Weise die Gegenwart Gottes feiern durfte,

für alle Menschen, die im gleichen Jahr 1994 geheiratet haben oder geweiht wurden und so mit mir verbunden sind, zum Beispiel als Diakon in Cappel

Herr Manfred Berkenhaus,

für die Menschen, die für mich eine Herausforderung waren und manche auch bleiben,

für einen Gott, der als Vater, Sohn und Heiliger Geist, treu mit mir durchs Leben geht.

In dieser Zeit bin ich bestimmt kein Heiliger gewesen, so dass ich mich bei denen entschuldigen muss, denen ich bewusst oder unbewusst den Zugang zu Gott verschlossen habe. Dies tut mir leid und soll auch einen Platz an dieser Stelle haben.

Mein silbernes Priesterjubiläum werde ich, so Gott mich lässt, in Santiago de Compostella feiern .

Mit den Menschen in Lippstadt und darüber hinaus möchte ich am 2. Juni 2019 um 10.00 Uhr in St. Bonifatius die Messe feiern.

Im Anschluss wird es noch etwas an Speis und Trank geben. Die Gemeinde lädt herzlich dazu ein.

HERZLICHE EINLADUNG

Ich freue mich auf ihr und euer Kommen und Danke schon jetzt all den fleißigen Helferinnen und Helfern, die dies möglich machen.

Ihr/Euer Pastor Thomas Thiesbrummel

Wer mir persönlich etwas schenken möchte:

Ich freue mich über eine Unterstützung der Pilgerseelsorge in Lippstadt,

die ich gerne erweitern möchte.

Ist das was für DICH? (Messdiener)