Caritas

Caritas

Vorstand der Caritas-Konferenz

geistl. Begl.: Diakon Josef Bongartz
Vorsitzende: Rosemarie Bongartz
stellv.Vors.:  Lore Hannig
Gesch.führ.: Diakon  Josef Bongartz
Schriftführ.: Margarete  Schrage

Caritas-Ansprechpartnerin: 
Vorsitzende:  Frau Rosemarie Bongartz,  Am  Pferdekamp 4  59558 Lippstadt-Lipperode,  Tel./Fax:02941/62784 (AB)

Zur  Caritas-Konferenz gehören die Helfer und Helferinnen: 
Ruth Begere, Doris Böhmer, Franz Böhmer,  Anita Brand, Anita Kalthoff, Gisela Linnemann, Gisela Niermann,  Mechtild Niggemeier,  Margret Oberhach, Maritta Risse, Ingeborg Stroph,  Cornelia Tack,  Marianne Thiemeyer, Maria Tschirschke, Hubert Tschirschke,  Inge Urban

Wer sind wir?  Was wollen  wir? 
Wir sind alle ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen  der Caritas und versuchen, versteckte Not gerade in Lipperode zu entdecken  und wirksam Hilfe vor Ort zu leisten.  Grundlage für unsere Hilfe ist das  Evangelium, Richtschnur für unser Handeln das christliche Menschenbild.
Wir  helfen direkt mit finanziellen Mitteln, wenn andere Möglichkeiten ausgeschöpft  sind. Dabei stehen wir in Kontakt mit der Caritas-Sozialstation in Lippstadt,  mit der Kreis-Caritas in Soest und dem Caritasverband in Paderborn.

Wir  bieten unsere Unterstützung auch an, wenn es darum geht, mit Sozial-Behörden in  Kontakt zu treten bzw. Anträge zu stellen.

  • Speziell in Lipperode
  • helfen wir finanziell in Not geratenen Menschen,
  • versuchen wir,  Lösungen zu finden für Menschen, die Gegenstände des täglichen  Bedarfs  benötigen,
  • versuchen wir, Hilfskräfte zu finden, wenn dies  gewünscht wird,  z.B. für die Erledigung von  Haushaltsarbeiten,
  • stehen wir Menschen bei, die Angehörige  verloren haben und begleiten sie persönlich in ihrer Trauer  (Trauerbegleitdienst),
  • begleiten wir  Verstorbene auf ihren letzten Weg, wenn keine Angehörigen vorhanden  sind,
  • Teams besuchen ehemalige Lipperoder, die jetzt in  Altenheimen leben,
  • ein Team von Frauen haben die  Messdienerfunktion bei bestimmten  Eucharistiefeiern übernommen
  • bereiten in Zusammenarbeit mit der Frauengemeinschaft ( kfd )  Wortgottesfeiern  (Frauenkirche), Marien- und Rosenkranzandachten sowie  Eucharistiefeiern vor,
  • gestalten 1 x jährlich den  Krankensalbungsdienst mit
  • führen zwei Sammlungen im Jahr durch
  • gestalten die Woche "Urlaub ohne Koffer" für Senioren zusammen  mit  anderen Caritas - Konferenzen mit.
  • stehen wir  in enger Verbindung zum Hospizdienst,
  • stehen wir Menschen bei  Behördengängen bei z.B. bei der Beantragung von Behindertenausweisen,  von Pflegeleistungen, von Hilfen nach der Pflegevericherung und  nach  der Grundsicherung, von Wohngeld und von Hartz IV ( SGB II ),
  • werden von unserer Seniorengemeinschaft gesellige  Nachmittage durchgeführt,  Informationen angeboten, Busfahrten  unternommen, Feiern organisiert, viele Themen - auch religiöser Art -  mit Fachleuten besprochen.